about my perfect skincare routine

Meine Haut leidet im Winter. Dadurch, dass sie im Winter weniger Sauerstoff abbekommt, als im Sommer, ist meine Haut immer rauer, rissiger und empfindlicher, wodurch sie wesentlich mehr Pflege benötigt als sonst. Während im Sommer meine Haut weich und mein Hautbild fein ist, verändert sich dieses im Winter deutlich. Die Haut ist deutlich ausgetrocknet und meine Lippen spröde. 

Früher kam die Haut gut ohne zusätzliche Pflege aus. Die veränderte Lebensweise, damit meine ich die ganzen Umwelteinflüsse, die gut (manchmal zu gut) beheizten Räume und die mangelnde Bewegung an der frischen Luft, wirkt sich dadurch schlichtweg auf unser Hautbild aus. Gerade Menschen von empfindlicher(er) Natur kommen damit weniger gut zurecht. Wie man seine Haut in der kalten Jahreszeit jedoch richtig pflegt, hängt von individuellen Faktoren ab und muss jeder für sich selbst heraus finden. Ich habe wirklich lange gebraucht, die richtige Pflege zu finden, da meine Haut manchmal ganz schön launisch sein kann. Mal ist sie staubtrocken, dann wieder gut und natürlich gefettet, ohne großen zusätzlichen Aufwand. Ich bin - Gott sei Dank - schon immer mit einer reinen Haut gesegnet gewesen. Hatte nur wenig bis gar keine Probleme mit Pickeln, Mitessern oder Acne. Daher zeige ich euch heute den für MICH richtigen Weg, meiner Haut einen Gefallen zu tun.

Für Unreinheiten wie Rötungen und kleine Mitesser benutze ich die Heilerde-Gesichtsmaske von Luvos. Diese wirkt auf schonende Weise entfettend und porenverfeinernd und ist noch dazu entzündungshemmend. Anschließend entferne ich die getrocknete Maske mit warmen Wasser und tupfe (nicht abschrubben!) mein Gesicht mit einem Handtuch trocken. Die Mandel Gesichtscreme oder das Granatapfel Regenerations-Öl von Weleda spenden nach der Reinigung die benötigte Feuchtigkeit. Ich liebe den Geruch beider Produkte und finde es besonders praktisch, dass sie schnell einziehen. 
IMG_7349
IMG_73581
Bei der Lippenpflege schwöre ich auf Kokospeeling. Einfach ein wenig Kokosöl in einer Schale mit Zucker vermengen, mit dem Finger vorsichtig einmassieren, mit warmen Wasser abspülen und anschließend Kokosöl oder Blistex auftragen. So hat man Hautfetzen entfernt und Lippen anschließend gleich gepflegt.

Um für sich die passende Pflege zu finden, sollte man sich am Besten vom Profi beraten lassen, denn nur der kann wirklich herausfinden, was für die eigene Haut und das Hautbild am verträglichsten ist ohne dass davon großen Schaden genommen wird. Das kann man z.B. bei Kosmetikern oder (am Besten!) beim Hausarzt machen. Ich besorge meine Pflegeartikel meist in der Drogerie oder, wenn es dann mal etwas Spezielleres ist, auch bei der Apotheke - u.a. auch online. Bei Shop-Apotheke gibt es letztendlich alles, was man zur täglichen Pflege für trockene Haut benötigt und profitiert auch noch von einem besonders günstigen Preis. Gerade wenn man es im alltäglichen Arbeitsstress nicht schafft (was bei mir leider oft der Fall ist) die Produkte zu besorgen, kann man sie sich innerhalb von ein bis zwei Werktagen diese entweder nach Hause oder in die Arbeit schicken lassen.
IMG_7350
*in freundlicher Zusammenarbeit mit shop-apotheke.de
SHARE:

gesund snacken mit PROPERCORN

IMG_7242

Vor ein paar Wochen erhielt ich ein Paket, was das Herz eines jeden Popcornliebhabers höher schlagen lässt. Ein Paket über und über gefüllt mit Popcorn in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Jaaa, Propercorn kann weitaus mehr als süß oder salzig. Und es kommt noch besser: man braucht beim Snacken kein schlechtes Gewissen mehr haben! 
Gerade fürs neue Jahr nimmt man sich ja vor, gesünder zu leben und mehr Sport zu machen. Für viele verbindet sich dieser Vorsatz auch mit einem Faktor: Verzicht! Wir wissen es alle: alles was schmeckt und lecker ist, ist ungesund. Dabei knabbert man doch so gerne im Kino oder abends auf der Couch. Propercon ist die perfekte Alternative zum Kino-Popcorn und vor allem zu den fetthaltigen, ungesunden Chips aus dem Supermarkt. 

Der Snack ist glutenfrei, für Vegetarier geeignet und aus natürlichen Zutaten in Großbritannien hergestellt. Aber nochmal zurück zu "Propercorn kann weitaus mehr als süß und salzig". Jede Packung hat seinen ganz eigenen Geschmack und noch dazu sein ganz eigenes, unglaublich süßes Design. Ich kann absolut alle Geschmacksrichtungen empfehlen, denn es war keine dabei, die nicht geschmeckt hat. Meine Favoriten: Sour Creme & Black Pepper, Smooth Peanut & Almond und Lightly Sea Saltet. Was gibt es sonst noch? Hier findet sicher jeder etwas.. 

ppropercorn
*in freundlicher Zusammenarbeit mit Propercorn
SHARE:

weekly journal #2

16010489_916636698473745_2113393797_o

the past few days

Heute nichts erlebt. Auch schön. - Das schrieb Mozart am 13. Juli 1770 in sein Tagebuch und es war wohl auch das Motto meiner Woche. Ich habe diese Woche nichts großartiges gemacht, oder erlebt. Zu Beginn der Woche habe ich einen Vater-Tochter-Abend mit meinem Dad genoßen. Wir waren schön Abendessen und anschließend im Kino und haben uns "Allied" angeschaut. Ansonsten habe ich nichts anderes gemacht als gearbeitet, das Gym besucht oder geschlafen. Und an diesem Tages- und Wochenablauf wird sich die nächsten Wochen vermutlich auch nichts ändern... 

wanderlust 

Ich habe total Lust auf Verreisen. Raus aus dem Alltag, rein ins Leben. Daher planen Jana und ich gerade auch einen Trip nach London. Wir waren beide schon laaaaaaa(...)ange nicht mehr dort und reden eigentlich schon seit wir uns kennen darüber, dort mal zusammen hinzufliegen. Dieses Jahr packen wir das Vorhaben endlich mal an und wir befinden uns gerade in der Planungsphase. Währenddessen gucke ich sehnsüchtig meine Bilder von London, der Stadt die niemals schläft, durch und freue mich schon jetzt riesig, sollte das alles so klappen, wie wir uns das vorstellen.

16118524_916640035140078_1632729573_n
16107749_916636721807076_1336011107_o

und sonst so?

Neues Jahr, neues Projekt. Nachdem ich in 2016 mein Projekt "Wohnzimmer" erfolgreich beendet habe, geht es nun dem nächsten Raum an den Kragen. Ich sammle schon wie eine Irre Inspirationen, Farbkarten und Tapetenmuster für mein Schlafzimmer. Stay tuned, darüber wird gebloggt! 
Außerdem habe ich mit Joleen am Samstag ein bisschen gebrainstormt. Wir haben uns zusammengesetzt, mögliche Blogthemen erörtert, das Design überdacht, Ziele gesteckt und überlegt, wo sie mir am Besten im "Bloggeschehen" unter die Arme greifen kann. (Sie macht unglaublich gute Fotos!) Das haben wir dann in einer Mindmap sortiert und ich/wir werden das nun nach und nach ausarbeiten. Ich bin so dankbar, solche kluge, interessierte und kreative Köpfe in meinem engen Kreis zu haben. Jede Woche, jeden Tag aufs Neue. Wofür wart ihr diese Woche denn besonders dankbar?


SHARE:

outfit: freezin' in Munich

IMG_7293

Hello from Winterwonderland in Nürnberg! Bei uns hat es das ganze Wochenende geschneit und alles ist weiß gezuckert. Obwohl mir der Schnee zu Weihnachten lieber gewesen wäre und ich jetzt eigentlich schon wieder bereit für Frühling bin freue ich mich ein klein wenig über die Schneelandschaft. Dass der Schnee in der Stadt liegen bleibt, mag schon mal was heißen.

Sogar in München lag am Samstagh Schnee. Ich habe den Tag mit Farah dort verbracht. Nachdem wir meinen Geburtstag nicht zusammen gefeiert haben, diente das wohl als "Nachholtermin". Angekommen und ab ins Sale-Gestöber. Wenn ich mit Farah unterwegs bin weiß ich schon im Vorhinein, dass mein Geldbeutel leiden wird, weil ich mit ihr immer die meisten Stücke finde. Zum Mittagessen kehrten wir im "Hans im Glück" ein und stärkten uns für den restlichen Tag. Danach wieder raus in die Meute, kreuz und quer durch die Innenstadt und weitergeschlottert. Leute, ich sag's euch: es war so unfassbar eisig. Meine Fingerspitzen waren trotz Handschuhe SO kalt, dass sie schon weh taten. 

IMG_7299
IMG_7448 (1)
Mütze - COS | Mantel & Stiefel - Zara | Pullover & Hose - H&M | Tasche - Gio Lederwaren Bardolino

Im Sale habe ich dann den absoluten Schnapper gemacht. Nämlich DEN Hingucker meines heutigen/gestrigen Outfits. Bei den aktuellen Temperaturen wäre es natürlich absolut lebensmüde, den Mantel zu tragen, aber für die Fotos hat es einfach absolut gepasst. Für mich wäre das auch jetzt schon ein genialer Look für den Frühling, oder nicht? 

Schlicht, helle Farben und ein Farbklecks, 
der dennoch nicht zu aufdringlich wirkt. 

Ich fühle mich jedenfalls total wohl in diesem Outfit. Es macht Lust und Laune auf Frühling, aber nachdem es jetzt durch die Polarluft erstmal nochmals so richtig winterlich wird, passiert das mit dem Frühlingsgedöns wohl erst mal nur in meinem Kopf. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie euch mein Look gefällt und freue mich auf euer Feedback!

IMG_7319
IMG_7311

SHARE:

weekly journal #1

weekly #1


the same procedure as every year - happy new year! 

Erst ist der Sommer von heute auf morgen zu Ende, dann steht plötzlich Weihnachten vor der Tür und ja, da ist auch die erste Woche des neuen Jahres schon wieder vorbei. Ich war für ein paar Tage in Stuttgart und stand an Silvester um Mitternacht mit Champagner auf dem Dach, habe mit Freunden gefeiert und konnte über die Stadt gucken, die von Raketen hell erleuchtet wurde. Den 1. Januar haben wir den ganzen Tag auf der Couch mit schlafen, Serien gucken und Essen verbracht. Wie habt ihr denn gefeiert? Habt ihr Vorsätze für 2017? 

what's new? 

Das ist mein erstes Weekly Journal in diesem Jahr und vor allem das Erste auf meinem Blog überhaupt. Allgemein werden sich dieses Jahr ein paar Dinge auf meinem Blog verändern. Es ist noch nicht alles sicher, aber in Planung - ich verrate aber lieber nicht zu viel. Was haltet ihr von dem ein oder anderen Weekly Journal? Ich weiß noch nicht, ob es wirklich jede Woche etwas zu berichten gibt, denn manchmal ist mein Leben echt nicht spannend, aber wir werden sehen.

weekly #1
weekly #1

und sonst so? 

Ich bin der Erkältungswelle gerade nochmal entkommen. Nachdem es mich letztes Jahr einige Male ganz schön erwischt hatte, habe ich die letzte Erkältung des Jahres 2016 nach zwei Tagen des Angeschlagenseins erfolgreich abgeschüttelt. Damit ich mein Immunsystem weiter stärken kann, habe ich meine sportlichen Aktivitäten bereits intensiviert und bin gerade dabei meine Ernährung umzustellen. Habt ihr irgendwelch Tipps, wie ich mein Immunsystem stärken und meinen Stoffwechsel erfolgreich ankurbeln kann? Worauf schwört ihr?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Schönen Sonntag, L.
SHARE:

let's stay in bed

Dank dem Wetter der letzten Tage mein Motto: lass' mal lieber im Bett liegen bleiben. Nur was treibt man dort den ganzen Tag? Klar, mit Partner den ganzen Tag im Bett liegen, kuscheln und was man dort sonst so noch macht und die Zweisamkeit genießen. Ich, als Single, kuschle dann wohl doch eher mit meiner übergroßen Bettdecke, trinke Tee und verbringe Stunden damit auf Tumblr oder Pinterest zu surfen, Instagram zu stalken oder schlichtweg Netflix and Chill - das geht nämlich auch alleine! Ob es da jetzt draußen stürmt oder die Sonne scheint, ist mir völlig egal. Fakt ist: es ist kalt! Also muss es auch super cozy sein, denn weiter als vom Bett in die Küche und wieder zurück geht es an solchen Tagen nicht und da darf es dann auch mal im "Outfit" gemütlicher zu gehen. Für euch heute also zum Jahresstart mit Blick aufs verlängerte Wochenende ein kleines Moodboard zum Thema: let's stay in bed. 

letsstayinbed

while you stay in bed: 
listen: Max Giesinger - Der Junge der rennt, Spotify Piano Playlist, Haux - All we've known
watch: The Walking Dead, Grey's Anatomy, Die Schadenfreundinnen, Harry Potter
read: Harry Potter und das verwunschene Kind, Ein ganzes halbes Jahr
SHARE:

Mein 2 0 1 6

hhhappynewyear

Was war das Traurigste, was ich 2016 erlebt habe?

Eigentlich nichts, zumindest nichts was mich betraf und selbst wenn galt die Devise: "what doesn't kill you makes you stronger!" Was mich dieses Jahr jedoch tief erschütterte, war der ganze Hass, der ganze Terror, der dieses Jahr seinen dunklen Schleier über uns und die Welt legte. Ich stelle mir immer wieder die Frage, wie krank die Menscheit sein muss, fremden, unschuldigen Menschen leid zuzufügen. Was muss in einem Menschen vorgehen, dass er einer jungen Frau in den Rücken tritt und die Treppe runterschubst oder einen Obdachlosen anzuzünden, während er schläft. Von dem ganzen Terror im letzten Jahr ganz zu schweigen... Ich habe vor kurzem eine Videoaufnahme von Aleppo gesehen. Aleppo früher, Allepo heute. Die Bilder, die ich zu Augen bekam, waren einfach nur furchtbar.

Was war das Schönste, was mir 2016 wiederfahren ist? 

Freundschaft, eindeutig. Ich habe wunderbare Menschen kennengelernt, die für mich einfach nicht mehr wegzudenken sind. Oder zu alten Freunden wieder den Kontakt aufgebaut und verstärkt. Außerdem habe ich in diesem Jahr mal wieder gesehen, dass Entfernungen keine Rolle spielen, wenn die Liebe oder die Freundschaft wirklich Echt sind. Daher war es für mich ganz besonders schön und wichtig meine beste Jana wieder zu sehen. Ich habe mal wieder festgestellt, wie wunderbar es ist eine solche Freundin zu haben. Die zwar "weit" weg, aber trotzdem stets für mich da ist. In all den Jahren, in denen wir uns kennen, waren wir immer füreinander da aber gerade in diesem Jahr, ist das alles noch viel stärker geworden. (Ich klinge, als wäre ich schwer verliebt - Jana, will you marry me?)

IMG_7134_1

Mein(e) Lieblingslied(er) 2016 


Was hätte ich 2016 am Liebsten anders gemacht?

Ich hätte im vergangenen Jahr manche Dinge gerne gelassener gesehen. Ich bin ein sehr emotionaler und manchmal auch sehr impulsiver Mensch. Wenn ich heute zurück blicke, hätte ich am Liebsten weniger geschimpft, weniger geweint und mich weniger meiner Emotion hingegeben. Ich hätte in diesem Jahr die Dinge gerne so durchgezogen, wie ich sie mir vorgenommen habe. Ich habe immer so viele Ideen aber nur die wenigsten werden verwirklicht. Ich möchte die Dinge nicht mehr unter den Tisch fallen lassen, wie es bisher oft passiert ist... 

Was wünsche ich mir für 2017?

Einen Lottogewinn und dann kaufe ich mir eine eigene Insel, dort, wo es warm ist.
Ich wünsche mir, wieder so viel unterwegs zu sein. Ich möchte so gerne nach Paris und London. Ich wünsche mir, mit meinen Freunden auf Festivals zu tanzen und mit ihnen unsere Lieblingsband zu feiern. Ich wünsche mir, mit meinem Blog weiter zu kommen, meine Kreativität weiter auszuleben, Inspirationen zu sammeln und Pläne umzusetzen. Ich möchte leben, lachen und glücklich sein. Ich möchte nächstes Jahr zu dieser Zeit hier sitzen, alles revue passieren lassen und mir denken "Ja man, das war ein geiles Jahr!"

IMG_7163_1

Meine liebsten Leser und die, die im neuen Jahr vielleicht welche werden: 
ich wünsche euch von ♥-en einen guten Rutsch!
Lasst es krachen aber passt bitte gut auf euch auf! 
lots of love... L.
SHARE:
© FEATHERLIGHT

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig