interior: living room update X Posterlounge

Mein Wohnzimmer ist perfekt. Ja, p e r f e k t. Durch die komplette Glasfront ist es immer lichtdurchflutet und angenehm hell. Wenn ich die Fenstertür öffne, komme ich direkt auf meinen Balkon – meine kleine Wohlfühloase, mein Urlaub zuhause. Und trotzdem ertappte ich mich zuletzt immer wieder dabei, wie ich etwas zu bemängeln hatte. Hier passten mir die Bilder an der Wand nicht mehr. Da sah die Farbe der Kissen doch nicht mehr so gut aus. Der Tisch nahm plötzlich zu viel Platz ein. Die Deko gefiel mir nicht mehr. Seit November beschäftigte mich dieses Thema nun und wie bereits angekündigt, wollte ich etwas am Ist-Zustand verändern. Willkommen zu meinem kleinen Livingroom-Update *in freundlicher Zusammenarbeit mit Posterlounge!

Mein Wohnzimmer ist relativ schlicht gehalten. Ich habe zwei Wände in einem dunklen Grau streichen lassen und auch sonst halte ich die Möbel im Raum eher einheitlich dunkel und in einem robusten Stil. Die erste & letztendlich auch die “größte” Veränderung fand in meiner Essecke statt. Der große, wuchtige Esstisch wurde gegen einen runden, filigranen Tisch mit auffallenden Tischbeinen von Home24 ausgetauscht. Ich hatte schon länger ein Auge auf ihn geworfen und am Black Friday dann zugeschlagen und ein kleines Schnäppchen gemacht.

scandianvianstyle Kopie

whatif Kopie

Decke – Markt auf Spili, Griechenland // Kissenbezüge – H&M, IKEA // “What if”-Print, “Pink Sky”-Print (s.u.) – Posterlounge

incooperationwithposterlounge

Unbenannt-1

Bei der Dekoration habe ich vor allem auf Rosegold & Bronze zurückgegriffen. Inzwischen schleichen sich auch immer mehr goldene Details ein und die ein oder andere DIY-Bastelei mit Goldspray habe ich auch noch im Kopf. Bis auf die New York-Map über meinem Esstisch sind alle Bilder in meinem Wohnzimmer von Posterlounge. Dort gibt es einfach eine so große Vielzahl an Printstilen, die sich wunderbar mit meinem Interiorstil verbinden lassen. Bereits vor einiger Zeit habe ich mein Wohnzimmer schon mit Postern von Loui Jover geschmückt. Ich liebe den Stil, wie er seine Bilder gestaltet und habe auch viel über diesen hervorragenden Künstler gelesen. Leider wurden mir die Bilder mit der Zeit zu dunkel für mein Lieblingszimmer, weshalb sie für meinen “Tapetenwechsel” weichen mussten. Bei Posterlounge finde ich einfach gut, dass es die Prints oftmals in unterschiedlichen Größen gibt und ich so je nach Lust und Geschmack variieren kann.

Meine Fensternische fungierte bisher immer als zweites Sofa. Nur zu gern saß ich im Winter eingemummelt in sämtliche Kissen & Decken auf dem warmen Fensterbrett, las ein gutes Buch oder hörte einfach nur Musik und schaute den Schneeflocken beim Tanzen zu. In den vergangenen Wintermonaten kam bei mir aber so überhaupt keine Winter- bzw. Weihnachtsstimmung auf, weswegen ich das Fensterbrett kurzerhand zu einem kleinen “Garten” umfunktionierte. Nach und nach ziehen hier momentan neue Pflanzen ein und die Vorstellung von der grünen Indoor-Oase wächst und wächst und wächst. Auch hier habe ich die Ecke mit einem Posterlounge-Print, dem Modell “Jupiter” verschönert. Neben dem vielen Grün wirkt das leicht goldgelbliche Schimmern meiner Meinung nach einfach nochmal ein bisschen intensiver.

ksrhgilaerg Kopie

Ihr wollt wissen, wie sich mein Wohnzimmer verändert hat bzw. wie es vorher aussah? Dann solltet ihr mal meinen Livingroomsession-Post vom 11. Dezember 2016 anschauen!

4 Kommentare

  1. 14. Februar 2018 / 6:41

    Ohhhh, so schön! Muss ich live sehen hehe <3

    • Leni
      Autor
      14. Februar 2018 / 7:03

      jaaa, musst du! Wenn du aus Thailand wieder zurück bist nehmen wir die “Planung” in Angriff! ♥

    • Leni
      Autor
      14. Februar 2018 / 12:59

      Danke liebe Alena 🙂 freut mich, dass es dir gefällt! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.