Interior Update: bedroom session X ziito

IMG_9569 Kopie

Ich glaube, seit ich von zuhause ausgezogen bin, habe ich an keinem Ort länger als zwei Jahre gelebt. Bis jetzt. Seit über 3,5 Jahren wohne ich nun schon in meiner Wohnung im Nürnberger Norden. Tatsächlich hat es auch 3,5 Jahre gedauert, das Projekt Schlafzimmer mehr oder weniger zufriedenstellend abzuschließen. Wie im März – in meinem ersten & bis dato auch letzten Interiorpost zum Thema Schlafzimmer – angekündigt, sollte in den vier Wänden wieder etwas passieren. Ich habe Pinnwände auf Pinterest angelegt, es stapelten sich Farbkarten über Farbkarten und ich habe lange überlegt. Möbel wurden hin und her gerückt und … tadaaaa, die Wände haben ein Freshup im satten Dunkelgrün erhalten. Zeit also für ein neues, kurzes Interior Update, findet ihr nicht?

In den letzten Monaten und Jahren wurde viel ausprobiert und mein Bett von der einen Zimmerecke in die andere geschoben. Letztendlich stehen all meine Möbel heute wieder so wie damals, als ich einzog. So nutze ich die Fläche sinnvoll ohne den Raum überladen wirken zu lassen. Durch das dunkle Grün wirken die x Quadratmeter zwar kleiner, aber auch mohliger und gemütlicher als das sterile Weiß oder das mädchenhafte Rosa.

frame
ziito Kopie

»Ist das echt alles?«
– die erste Frage, immer.

»Ja, echt!«

Ich weiß nicht warum, aber sobald jemand zum ersten Mal meine Wohnung betritt und vor meinem “Kleiderschrank” steht höre ich diese Frage j e d e s  Mal. Dass ich weniger Kleidung besitze als manch andere Frau hat aber auch seine Vorteile. So nimmt in meinem Schlafzimmer beispielsweise kein riesiger IKEA PAX eine ganze Wandseite ein. Ich verstaue all meine Klamotten in einem schmalen IKEA-Schrank, den meine Eltern früher als Küchenschrank genutzt haben – upcycling hi – sowie auf dem Industrie Chic Kleiderständer von Ziito. Da ich den rustikalen bzw. industriellen Stil bevorzuge, und dieser sich auch überall in meiner Wohnung verteilt wieder findet, passt diese neueste Errungenschaft also bestens in mein Schlafzimmer.

Da ich, obwohl ich ein riesiges Wohnzimmer habe, tatsächlich auch die meiste freie Zeit in meinem Schlafzimmer Bett verbringe, muss dieser Ort einfach gemütlich und aufeinander abgestimmt sein. Alles in Allem liebe ich das Schlafzimmer auch so, wie es jetzt ist. Hier und da werde ich immer etwas finden, was verändert werden kann & soll, aber das Große Ganze ist schon mal komplett. Wenn mir jetzt jemand noch einen Tipp gibt, wo ich hier oder in der Umgebung eine schöne alte Vintagekommode auftreiben kann, wäre ich noch einen Ticken zufriedener. Die weiße Hemnes Kommode muss weichen, da sie nach über acht Jahren Lebensdauer nun doch schon etwas ramponiert ist und durchhängt.

RMQCE2191

IMG_E9566
»there’s a feeling of euphoria experienced when climbing into bed at the end of a very long day.«

1 Kommentar

  1. Anna-Lena
    28. November 2018 / 8:25

    super schönes Schlafzimmer, Leni! Sehr gemütlich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.