festival preperation

Der Countdown läuft. Noch drei Wochen dann heißt es für mich wieder: HELLO ROCK IM PARK. Aus Kritikerkreisen hört man immer wieder ein Murren, wenn es darum geht, dass Rock im Park im Grunde genommen doch gar nichts mehr mit Rock zu tun hat, völlig überteuert und doch total Kommerz ist. Ich setze dann immer ein müdes Lächeln auf, schüttle den Kopf und denke mir meinen Teil. Ich bin Nürnbergerin und für mich gehört diese „fünfte Jahreszeit“ nun schon das 7. Jahr dazu. Ehrlich gesagt würde mir etwas fehlen, wenn ich nicht hingehen könnte. Außerdem sieht man so viele Topacts, da kann man für ein 3-Tages-Ticket schon 190€ verlangen. Manche Bands verlangen das schließlich für ein Konzert!

Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue auf dieses Wochenende und ich wäre keine Lifestyle- und Modebloggerin, wenn ich mir nicht schon Tage, nein, Wochen vorher Gedanken über mögliche Outfits machen würde. Was habe ich taugliches auf der Stange und was ist ein Must-Have, welches ich noch nicht in meinem Kleiderschrank finden kann? Heute zeige ich ein paar der Dinge, die für mich bei einem Festival auf gar keinen Fall fehlen dürfen!

Untitled-1

1 / 2 / 3 / 4 / 5

Für mich steht bei meinen Outfits eindeutig der Komfort an oberster Stelle. Es nützt nichts etwas zu tragen, das unbequem ist oder in dem man sich nicht wohlfühlt. So trage ich z.B. nie hautenge Oberteile, obenrum muss es immer locker und luftig sein, außerdem muss bequemes Schuhwerk her! Normalerweise bin ich kein Freund von Bauchtaschen, jedoch habe ich in den letzten Jahren RiP immer wieder festgestellt, dass dieses Accessoire echt praktisch ist und durchaus auch gut aussehen kann. So auch die beiden Modelle (via ASOS), die einfach nur tot-schick sind und auch ziemlich cool über die Schulter als Art Umhängetasche getragen werden können. Was auch auf gar keinen Fall fehlen darf ist ein Hut. Bisher hatte ich bei Rock im Park immer Glück und es hat kaum geregnet, dafür brannte allerdings die Sonne vom Himmel Um mich vor einem weiteren Sonnenstich (den ich 2010 schon hatte) zu schützen, trage ich immer eine Kopfbedeckung. Sollte es doch mal regnen, habe ich immer einen dünnen Regenparka dabei, den man ganz klein zusammen falten kann. Wo wir schon bei Accessoires sind: Haarbänder, Ringe, Armreife, lange Ketten und Flashtattoos sind die absoluten Fashion-„Must-Haves“ für ein Festival. Und was darf sonst noch so nicht fehlen? Ich bin immer mit einem Tetrapack Wasser (der aber nie reicht…), ein bis zwei Einwegkameras, Sonnencreme, einer Sonnenbrille, Desinfektionsmittel und Pflastern ausgestattet – man weiß ja nie! Geht es für euch dieses Jahr auch auf ein oder gar mehrere Festivals und wenn ja, auf welches? Was darf bei eurer Festival-Ausrüstung auf gar keinen Fall fehlen?

Share:

1 Comment

  1. Lifealty 14. Mai 2016 / 12:06

    Dann wünsch ich dir ganz ganz viel Spaß und freue mich auf weitere Berichterstattungen 🙂
    Viele Grüße LiFe
    lifealty.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.