travel: Torri del Benaco / Garda / Lazise

torri
An meinem zweiten Tag am Gardasee fuhren wir die kleine “Küstenstraße” entlang. Wir starteten in Fossalta, wo unser Campingplatz war und fuhren nach Torri del Benaco. Die Aussicht auf dem Weg dort hin hatte ich verschlafen, aber auf dem Weg nach Hause konnte ich den Ausblick auf den Gardasee, die kleinen Gässchen, die Blumenpracht am Straßenrand und natürlich auch den chaotischen Verkehr in vollen Zügen genießen. In Torri angekommen schlenderten wir über den (Wander-)Markt, der dort immer montags stattfindet. Leider war das größtenteils Ramsch und wir hielten uns dort nicht länger auf. Wir schlenderten die Promenade entlang und genossen einfach diesen Moment.
IMG_6380
IMG_6400
IMG_6408
IMG_6410

garda
Weiter ging es dann nach Garda, was vor allem für meine Schwester ein riesiges Highlight war. Nicht nur, weil es dort so unglaublich schön ist sondern weil sie dort (O-Ton meine Schwester) “Das beste Eis in Italien” haben. Der Laden nannte sich “Gelateria Mu” und erinnerte mich im ernsten Moment an einen klassischen Frozenjoghurtshop. Aber gaaaanz anders: wir konnten uns dort die Bechergröße aussuchen, die verschiedenen Eissorten selbst zapfen und mit Topping und Soßen noch den Abschluss machen. Das ganze wurde dann an der Kasse gewogen und daraus ergab sich dann der Zahlbetrag. Glaubt mir: man kann dort ein Vermögen für Eis ausgeben! // In Garda saßen wir dann eine ganze Weile in einem Cafè, tranken Aperol und planten die nächsten Tage. Meine Schwester und ich waren zeitweise ab vom Schuss, da es kostenloses WLAN gab 😉 ganz ohne konnten wir dann doch nicht.
IMG_4575
IMG_4458
IMG_4440

lazise
Lazise war dann der letzte Halt unserer kleinen “Küstentour”. Nachdem ich aber dank dem schwülen Wetter und den doch recht vielen Eindrücken ziemlich kaputt war und uns allen die Füße weh taten schlenderten wir nur kurz an der Promenade entlang, schauten in dem ein oder anderen Laden vorbei und freuten uns dann doch wieder, als die Fahrt nur noch ein paar Minuten dauerte und wir wieder im Bikini auf der Terrasse unseres Mobilehomes sitzen konnten. Tagesabschluss war dann ein schönes Feuerwerk, direkt über Lazise, welches wir von unserer Terrasse aus sehen konnten – danach folgte ein spektakuläres Gewitter!
IMG_6431
IMG_6444
IMG_6422
IMG_4623
IMG_4620
IMG_4591

4 Kommentare

  1. 15. September 2016 / 20:02

    Was gibt es denn schöneres nach so einem anstrengendem Tag einem wunderbaren Feuerwerk anzusehen! Toll 🙂

    Ich Grüße dich aus Argentinien! 🙂
    Ich mache gerade eine Weltreise ich freue mich wenn du vorbei schaust.
    Laura <3

  2. Anonym
    24. September 2016 / 21:05

    Lieber Gartenzwerg,
    man muss aber auch dazu sagen, dass das Eis wunderbartoll geschmeckt hat, und dazu einfach auch noch cool aussah, das macht das kleine Vermögen, dass man da ausgeben kann locker wieder wett.

    Dein Froggo-Logo <3

  3. 24. September 2016 / 21:14

    Liebstes Schwesterherz, das Eis hat nur deshalb so wunderbartoll geschmeckt, weil du dabei warst <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.